Direktkredite

Der Kauf ist inzwischen abgeschlossen und bezahlt, und der Ausbau hat begonnen: Finanziert durch zwei Bankkredite, aber auch durch mehr als 81000 Euro an Direktkrediten!

Damit ist die Finanzierung der wichtigsten Baumaßnahmen erst einmal gesichert. Dennoch vergeben wir inzwischen wieder Bedarf neue Direktkredite:
Im Laufe des Bauantrages haben sich zusätzliche Baumaßnahmen als nötig erwiesen, auch um Brandschutzanforderungen zu genügen. Gleichzeitig werden dadurch aber auch noch zusätzliche Wohnräume entstehen. Den Mehrausgaben, die es nun zu finanzieren gilt, stehen also dann auch Mehreinnahmen gegenüber.
Nun hat sich für uns kurzfristig die Gelegenheit einer großen Sommerbaustelle im kommenden Sommer 2017 ergeben, wo der Ausbau in die heiße Phase gehen wird.
Deshalb, melde Dich doch bei uns, wenn Du Dir vorstellen kannst, bei uns mit einem Direktkredit zu investieren! Wir werden dann einen Kreditvertrag mit Dir vereinbaren.

Aber was sind eigentlich Direktkredite?
Mit einem Direktkredit unterstützt wir einander: Du leihst uns gegen eine niedrige Verzinsung Geld, mit dem wir die Mühle ausbauen können. Wir müssen dabei weniger Zinsen zahlen als bei einem Bankkredit und Du weißt, wo Dein Geld ist und was damit gemacht wird und bekommst aktuell mitunter mehr Zinsen als bei der Bank.
Am Ende einer vereinbarten Laufzeit oder nach Kündigung wird Dir das geliehene Geld zurückbezahlt.
Noch zwei rechtliche Hinweise: Da wir keine Bank sind, sind wir gesetzlich verpflichtet, die Rückzahlung unter den Vorbehalt einer qualifizierten Rangrücktrittsklausel zu stellen: Diese bedeutet, dass die Rückzahlung verzögert werden kann, wenn andernfalls eine Insolvenz des Projektes drohen würde, und auch dass andere Verbindlichkeiten wie Bankkredite vorrangig bedient werden müssen. Zur Veröffentlichung eines Verkaufsprospektes sind wir hingegen nicht verpflichtet.

"... lieber 1000 Freunde im Rücken, als eine Bank im Nacken"